Der GPTI Jahresrückblick 2016

Ein ereignisreiches Jahr für die GPTI neigt sich dem Ende zu. Was im Juni von sechs Unternehmen als Netzwerk von Gründern für Gründer gestartet wurde, hat sich über die letzten Monate zu einem Verbund aus 25 PropTech Unternehmen entwickelt. Diese füllen so mit Leben, was die ursprüngliche Vision war: Eine Initiative die Gründer digitaler Geschäftsmodelle in der Immobilienwirtschaft vernetzt, und dies auf unabhängiger und nicht-kommerzieller Basis tut.

Über die Vernetzung der PropTech Unternehmer hinaus, verfolgt die GPTI zwei weitere Ziele: Zum einen, über die Technologien und daraus entstehenden Chancen zu informieren und zum anderen, die digitalen Gründer mit der etablierten Immobilienwirtschaft zu vernetzen. Diese Ziele wurden in den ersten sechs Monaten des Bestehens der GPTI mit zahlreichen Aktivitäten verfolgt:

German PropTech Meetups:

Die German PropTech Meetups fanden nun schon fünfmal an verschiedenen Orten in Berlin statt. Zu Gast waren wir dabei sowohl bei GPTI Mitgliedern wie Leverton oder Service Partner One als auch bei etablierten Immobilienunternehmen wie BEOS oder einem der bedeutendsten Interessenverbände der deutschen Immobilienwirtschaft, dem Zentralen Immobilien Ausschuss e.V. (ZIA), in dessen Geschäftsstelle wir nicht nur im August zu Gast waren, sondern der auch das November Meetup in sein Innovationlab eingebettet hat. Kern der Meetups war jeweils der Impulsvortrag eines renommierten Redners aus der etablierten Branche. Zu hören waren Martin Rodeck (OVG Real Estate), Andreas Hardt (Blackstone), Prof. Dr. Bone-Winkel (BEOS AG), Prof. Dr. Just (IREBS) und Dr. Thomas Herr (Valteq / CBRE). Alle Meetups sind öffentlich sowie kostenfrei und so eine perfekte Möglichkeit zum Netzwerken, auch für Nicht-Mitglieder. In 2017 wird wieder jeden Monat ein Meetup stattfinden, dann jedoch nicht nur in Berlin, sondern im Wechsel auch in Hamburg, Frankfurt, Köln und München.

Fotos ZIA Meetup: Ulf Büschleb

GPTI-Mitglieder auf Veranstaltungen:

Von Between the Towers, über das ULI Expo Real Breakfast, hin zum Innovationskongress des ZIA waren unzählige Male Mitglieder der GPTI auf Veranstaltungen präsent, und sprachen über PropTech im Allgemeinen, ihre eigenen Ideen, Produkte und Fortschritte, sowie darüber, auf welche Weise sich eine Zusammenarbeit zwischen etablierter Branche und den „jungen Wilden“ für beide Parteien gewinnbringend organisieren lässt. Jeder Einzelne leistete so ein wenig Pionierarbeit, indem die Branche aufgerüttelt und umfassend über die neuen technologischen Entwicklungen informiert wurde. So wurde auch gezeigt, dass PropTech die Branche verbessern kann und will, und (zumindest bisher) nicht disruptiv wirkt.

Fotos ZIA Innovationskongress: Ulf Büschleb

GPTI-Mitglieder in der Presse:

Last but not least, schrieben die GPTI-Mitglieder auch unermüdlich Artikel für Blogs und die Fachpresse. Wir waren vertreten in der Start-Up-Serie im Immobilienmanager, im POLIS Magazin, in Immobilien & Finanzierung und zuletzt auch in unserem eigenen German PropTech Blog, der mit mittlerweile 18 Artikeln einen sehr umfassenden Überblick über PropTech und die verfügbaren Technologien und aktuellen Trends gibt.

Die Autoren des German PropTech Blogs 2016

One Comment

Leave a Reply to Hans Vrensen Cancel Reply