Das Erfolgsrezept beim Hausbau: Struktur, die richtigen Tools und persönliche Beratung

Wenn es doch so einfach wäre
Man kauft ein Grundstück, wählt die passende Baufirma und lässt Pläne erstellen. Dann kümmert man sich um die Baufinanzierung und nach einigen Monaten Bauzeit dreht man glücklich und zufrieden den Schlüssel im Türschloss des eigenen Traumhauses um. Klingt einfach, ist es aber meistens nicht! Alle, die schon einmal ein Haus gebaut haben, wissen um den großen zeitlichen und finanziellen Aufwand dieses Vorhabens. Viele angehende Bauherren sehen sich mit der Intransparenz von Haus- und Finanzierungsangeboten konfrontiert und haben Angst vor versteckten Kosten und Baupfusch. Um schnell, sicher und ohne unnötige Kosten ans Ziel zu kommen, bedarf es beim Hausbau – so wie bei allen anderen Großprojekten – eines strukturierten Prozesses, einiger hilfreicher Tools und einer kompetenten Beratung.

 

Mit webbasierten Konfigurationstools zum individuellen Traumhaus
Am Beginn des gesamten Prozesses steht die Konkretisierung der Wünsche und Vorstellungen der Bauinteressenten. Computerbasierte Hausbau-Konfigurationstools können diesen ersten Schritt maßgeblich erleichtern. Mithilfe dieser Tools kann über verschiedene Aspekte wie Haustyp, Größe, Stil und weitere Details entschieden und so in kurzer Zeit das individuelle Traumhaus zusammengestellt werden. Durch den Einsatz von Online-Kalkulationstools kann auch besser eingeschätzt werden, inwiefern sich Änderungen in der Größe und Gestaltung des Hauses auf den Preis niederschlagen. Doch auch, wenn diese Planungs- und Finanzierungs-Tools mittlerweile ziemlich ausgeklügelt sind, lässt sich eine gute persönliche Beratung nicht so einfach ersetzen. Bei einem anschließenden Gespräch mit einem Experten sollten offene Fragen geklärt, die zunächst groben Rahmenbedingungen verfeinert und die optimale Nutzung vorhandener Ressourcen geplant werden.

 

Mit persönlicher Beratung zum abgestimmten Finanzierungskonzept
Spätestens wenn man weiß, wie das zukünftige Traumhaus aussehen soll und wie viel dies ungefähr kosten wird, ist es an der Zeit sich Gedanken über die Finanzierung des Vorhabens zu machen. Auch hier können Finanzierungsrechner erste Hinweise auf Kreditsumme, Zinshöhe und -bindung geben. Den Gang zur Bank ersetzen die mittlerweile sehr guten Tools jedoch noch nicht. Wer hier einer endlosen Odyssee an Beratungsterminen bei unterschiedlichen Banken und Kreditgebern dennoch entgehen will, kann sich an einen kompetenten Berater wenden. Gemeinsam mit Baufinanzierungsexperten können angehende Bauherren individuelle Finanzierungspläne erarbeiten und sich zu Fördermöglichkeiten beraten lassen.

 

Mit Matching-Algorithmen zum passenden Baupartner
Wenn die ersten Hürden der Planung und Finanzierung genommen sind, folgt sogleich die nächste Herausforderung: die Wahl der passenden Baufirma. Die Schwierigkeit dabei ist, dass das Ergebnis einer selbstständigen Recherche meist die Bauunternehmen mit dem besten Marketing zutage bringt. Das müssen jedoch nicht diejenigen sein, die auch die besten Häuser bauen. Und erneut kann ein Online-Tool sehr nützlich sein: Eine umfassende, gut gepflegte Datenbank, die alle Baufirmen nach bestimmten Kriterien enthält. In Kombination mit einem unabhängigen Berater, der einen fundierten Überblick über kompetente Anbieter aus der Baubranche hat, wird dem Bauherren die Wahl enorm erleichtert. So werden zukünftige Hausbesitzer nicht nur vor einem zeitaufwendigen Suchprozess, sondern auch vor der Wahl eines unpassenden Baupartners bewahrt. Mit der richtigen Struktur, hilfreichen Tools und kompetenten Beratern kann Hausbau auch unkompliziert sein.

Dr. Gordian Rättich

Geschäftsführer der Almondia GmbH

Leave a Reply