Suburbanität in den Großstädten: Ursache und Lösung der Innenstadtflucht

Julian Müller

Suburbanität bezeichnet die Abwanderung der Bevölkerung aus der Großstadt in die Randbezirke. Die Gründe für das Verlassen der Großstadt sind unterschiedlich. Viele erhoffen sich vom Umzug in den suburbanen Raum eine höhere Lebensqualität, andere sind zu der Entscheidung genötigt.

Die aktuelle Inflationsrate von +10,4 %, unter der viele Menschen leiden, befeuert die Wanderung in die Vorstädte. Um die Kosten niedrig zu halten, bleibt vielen nichts anderes übrig, als bei der Miete zu sparen und nach günstigem Wohnraum im Umland zu suchen.

Der Umzug aus der Großstadt kann jedoch – ob gewollt oder erzwungen – bei passender Umgebung und Infrastruktur die Vorzüge einer Innenstadtwohnung ausgleichen. Viele Menschen auf engem Raum, kleine Wohnungen, dichter Verkehr und eine Luftqualität, die die eigene Lebenserwartung schmälern kann? Die Innenstadt bietet nicht nur Vorteile.

Bereits die Corona-Maßnahmen im Früh- und Spätjahr 2021 führten dazu, dass 24,8 % aller Erwerbstätigen im Homeoffice tätig waren. Bis heute hat sich diese Quote mehr oder weniger gehalten und Erwerbstätige, die den größten Teil der Woche im Homeoffice tätig sind, müssen nicht so nah an ihrer Arbeitsstätte wohnen wie zuvor. Vielen gab das die Chance, ohne häufiges Pendeln ruhiger und grüner zu wohnen.

Beschäftigte ohne die Möglichkeit des (täglichen) Homeoffice werden jedoch derzeit von hohen Ölpreisen überwältigt. Der Durchschnittspreis für einen Liter Benzin beträgt derzeit 2,01 Euro und für Diesel 2,11 Euro. Ausgaben, die vermieden werden können. Denn die Distanz muss sich nicht negativ auf Kosten und Pendelzeit auswirken, sofern gute Zugverbindungen in die jeweilige Innenstadt vorhanden sind. Vorteilhaft ist auch, dass die Kosten für eine Monatskarte innerhalb des Regionalverkehrs ab Januar 2023 auf 49 Euro sinken.

Wie nun Vor- und Nachteile der Lage einer Wohnung abwägen? Bisher war es eine Mammutaufgabe den Überblick zu gewinnen, welche Wohnungsangebote am Stadtrand mit dem Preis, der Anbindung und der alltäglichen Infrastruktur (Supermärkte, Kita, Schule, Ärzte, etc.) überzeugen können.

Unsere Lebenszeit ist wertvoll. Der Mensch verbringt im Durchschnitt fast ein Drittel davon bei der Arbeit und legt einen Weg von rund 17 Kilometern auf seinem Arbeitsweg zurück.

Unsere Lebenszeit ist wertvoll. Der Mensch verbringt im Durchschnitt fast ein Drittel davon bei der Arbeit und legt einen Weg von rund 17 Kilometern auf seinem Arbeitsweg zurück.

Immobiliensuchmaschinen erleichtern die Wohnungssuche in suburbaner Umgebung. Mithilfe einer Umkreissuche können Nutzer Immobilien im Umkreis von einem oder mehreren individuellen Zielorten suchen – das kann zum Beispiel der Arbeitsplatz oder das Haus der Großeltern sein. Durch Auswählen des bevorzugten Verkehrsmittels (ÖPNV, Auto, Fahrrad oder zu Fuß) und der Angabe, wie lange die Fahrtzeit zu diesen Orten maximal sein darf. Auf einen Blick können mit Immobiliensuchmaschinen alle passenden Immobilien im Erreichbarkeitsradius. Wohnungen, die mit unverhältnismäßig langem Pendeln einhergehen, können so exkludiert und Schätze mit guter Erreichbarkeit gefunden werden.

Mittels 18 Lagekriterien wie “Parks”, “Supermärkte” oder “Kindergärten”, die dem Nutzer angezeigt und in die Sortierung mitaufgenommen werden, können Nutzer adhoc auch ihnen unbekannte Ortsteile einschätzen und nach individuellen Prioritäten bewerten.

Über den Autor

Julian Müller

Gründer und Geschäftsführer der AreaOne Technologies GmbH

AreaOne vereinfacht die Suche nach Immobilien außerhalb der Innenstädte und bietet damit ein neues und einzigartiges Portal, das die Interessen des Nutzers stärker in den Fokus stellt. Denn in unserer schnelllebigen Welt ist Zeit das kostbarste Gut.